Roxette - eine Liveband

-Marie war das Herz von Roxette-

Tourism, Collage
Tourism, Collage

"Majsan", so Maries Spitzname sagte einmal, das sie förmlich überrollt wurden vom Erfolg. Als im April 1991 das zweite Album "Joyride" erschien, bewiesen Roxette das sie keine Eintagsfliege waren. Für die Singleauskopplung "Fading like a flower" regnete es weltweit Platin. Die darauffolgende Welttournee glich einem Triumphzug vom hohen Norden Schwedens bis in den tiefsten Süden Argentiniens. Sie traten in Arenen bei über 100 ausverkauften Konzerten auf und waren eine echte Live Band. Eines der schönsten Konzerte für mich war der Mitschnitt von Zürich, den ich damals auf Videokassette aufnahm. Zu der Zeit brachte der Fernsehsender 3sat oft sehr gute Konzerte aus der Reihe "In Concert". Ja das waren noch Zeiten, als das Fernsehprogramm vor allen Dingen noch viel besser war.

In Deutschland wurden Roxette auch durch das Musikmagazin "Bravo" populär. 1992 wurden sie zum Gewinner des Goldenen Bravo Ottos gekürt. Begeistert sammelte ich Berichte und tolle Poster, die ich bis heute in einer Mappe aufbewahre, da ich als Teenager mit diesem schwedischen Popduo großgeworden bin. Es werden immer schöne Erinnerungen bleiben und das forevermore. 1994 folgte dann die fast zweijährige "Crash Boom Bang Tour".  Am 12.10.1994 sah ich die Powerfrau Marie mit ihrer Band dann live in der Münchner Olympiahalle. Das Publikum war begeistert und klatschte euphorisch mit. Bei den großen Balladen sangen die Menschen mit und erleuchteten die Halle mit ihren Feuerzeugen (damals noch keine Handys). Es war ein toller Abend und Roxette spielten über zwei Stunden.

Collage mit Original Konzertkarte
Collage mit Original Konzertkarte

Der Erfolg für Marie war aber nicht selbstverständlich, denn sie wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Ihre Schwester Anna-Lisa kommt bei einem Unfall ums Leben und der Vater stirbt 1981 am Herzinfarkt. Abseits der Bühne fühlt sich Marie einsam und gestresst durch das anstrengende Tourleben. Trotzdem gibt sie 100 Prozent bei den Konzerten und war das Herz der Band. Kai Böcking (Formel Eins Moderator) sagte über den Tod von Marie, dass er eine bodenständige Frau kennenlernte, die er vermissen wird. 

Marie lächelnd, Kohle und Farbstifte
Marie lächelnd, Kohle und Farbstifte

"Your music lives on in our hearts!"