Aquarelle

Hier werde ich im Laufe der Zeit immer wieder von mir gemalte Aquarelle zeigen, die dem Betrachter einen Eindruck von den verschiedenen Malmöglichkeiten vermitteln soll. Beim Aquarellieren gibt es sehr viele Möglichkeiten um gute Ergebnisse zu erzielen. Eine Technik ist das Malen in Nass in Nass. Durch das Zugeben von viel Wasser werden die Farben heller und beim Auftragen aufs Papier fließen sie dann ineinander und erzielen oft außergewöhnliche Effekte.


Der Mann mit dem Goldhelm, nach Rembrandt (aber nicht eindeutig zugewiesen) 2019
Der Mann mit dem Goldhelm, nach Rembrandt (aber nicht eindeutig zugewiesen) 2019

Der Mann mit dem Goldhelm ist wahrscheinlich ein Gemälde des berühmten Malers Rembrandt van Rijn (kann aber nicht wirklich zugewiesen werden) und entstand etwa um 1650. Bei Rembrandts Einzelportraits sieht man oft den Hell-Dunkel Effekt, meist ist der Hintergrund mit sehr dunklen Farben ausgemalt und auf dem Gesicht fällt der eigentliche helle Lichtstrahl, der dem Gesamtwerk die entsprechende Wirkung gibt. In den Rembrandt-Bildern erkennt man sehr gut die Natürlichkeit der Personen und auch die präzise Maltechnik, die er verwendete. Ob das Gemälde wirklich von Rembrandt stammt wird kontrovers diskutiert. Das Bild war eine Werkstattarbeit und es saß kein Verwandter von Rembrandt als Modell. Ob ein Rembrandt oder nicht, es ist ein Bild was mir besonders von der Mal-und Ausführtechnik her gefällt. Mein Bild wurde mit Aquarellfarben gezeichnet und der Bildhintergrund zeigt eine angedeutete Landschaft. Anspruchsvoll war die Ausarbeitung des Goldhelms mit den eingearbeiteten Muster.

 

 

 


Landschaft mit dem Boot
Landschaft mit dem Boot